Anmeldeunterlagen für die Lehrgänge 2017 stehen bereit

Die Info- und Anmeldeunterlagen zu den Lehrgängen 2017 stehen im Menü "download" bereit. Hier der link dazu.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksicht. Der frühe Vogel fängt den Fisch!

Hunde stärken das Selbstvertrauen

Hunde sind für den Einsatz in Schulklassen besonders geeignet. Hunde als sehr sozialen Tiere sind geduldig, vorurteilsfrei und kontaktfreudig.
Die Wirkungen von Schulhunden bestehen darin, dass

  • eine (lern-) motivierende Atmosphäre geschaffen wird, in der Stress, Ängste und Unruhe abgebaut werden können, was konzentrationsfördernd wirkt. 
  • das Selbstbewusstsein sowie die Kommunikation der Schülerinnen und Schüler gefördert werden,
  • die Schülerinnen und Schüler den artgerechten und respektvollen Umgang mit einem Tier und dadurch gleichzeitig den Respekt gegenüber anderen Mitschülern lernen;
  • die Über­windung der Angst vor Hunden und der richtige Umgang mit Hunden zu einer besseren Bewältigung des Alltags führen kann.

Schulhund

In immer mehr Schulen ergänzen Hunde das Lehrerkollegium. Für die besonderen Lehrkräfte auf vier Pfoten gibt es noch keine eindeutige Bezeichnung. Sie werden Schulhunde, Klassenhunde oder Therapiehunde genannt. Ihnen allen gemein ist, dass schon allein ihre bloße Anwesenheit positiv auf die Schüler wirkt.